Wirbelströme durch Magnetfelder

Magnetfelder sind überall in der Natur anzutreffen. Alleine schon die Erde besitzt ein eigenes Magnetfeld, das mit jedem Kompass nachgewiesen werden kann. Allerdings sind diese Magnetfelder zu schwach, um sie zur Gewinnung von Energie nutzen zu können. Bringt man einen elektrischen Leiter in ein magnetisches Wechselfeld oder bewegt diesen im Feld eines Dauermagneten, dann kommt es in diesem Leiter zur Entstehung von Wirbelströmen. Diese Wirbelströme bedeuten in den meisten Fällen Energieverlust. weiterlesen

Ist das WLAN eine Quelle für Elektrosmog?

Elektrosmog ist ein umgangssprachlicher Ausdruck für die Schädlichkeit künstlich erzeugter elektromagnetischer und verwandter Felder. Es beinhaltet eine negative Wertung, da es…

Bei den Strompreisen sparen

Ein Leben ohne elektrischen Strom ist heute kaum noch vorstellbar. Viele Haushaltsgeräte, angefangen von der Kaffeemaschine über den Kühlschrank und den…